Tor-Paten gesucht

Kinder in Äthiopien mit Globus

An der Fußball-WM 2014 nehmen fünf afrikanische Mannschaften teil — und auch wir engagieren uns für Afrika, genauer gesagt für Äthiopien, eines der ärmsten Länder der Welt. Um den Menschen in Äthiopien zu helfen, suchen wir Tor-Paten, die sich für Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe Menschen für Menschen einsetzen möchten.

Wie kann ich Tor-Pate werden?

Ganz einfach: Für jedes Tor, das die afrikanischen Mannschaften bei der WM 2014 schießen (es nehmen teil: Algerien, Elfenbeinküste, Ghana, Kamerun, Nigeria), verpflichtet sich der Pate, einen bestimmten Geldbetrag zu spenden. Der Betrag kann frei gewählt werden, sollte aber mindestens 1 Euro betragen. Entscheidet Ihr Euch zum Beispiel für 2 Euro pro Tor, und die afrikanischen Mannschaften schießen bis zum Ende der WM in Summe 18 Tore, spendet Ihr 36 Euro an Menschen für Menschen.

Wo kann ich mich anmelden?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tore für Afrika | 4 Kommentare

Fulminantes Finale: 19 Tore für Afrika

Was für zwei Spiele im Achtelfinale! Sowohl Nigeria als auch Algerien haben hart gekämpft, bevor sie sich gegen Frankreich und Deutschland geschlagen geben mussten. Algerien hat sogar noch einen Gegentreffer erzielt und damit das letzte Tor unserer Aktion „Tore von Afrika für Afrika“ geschossen.

Ja, es ist vorbei … Mit dem gestrigen Spiel ist auch die letzte afrikanische Mannschaft aus der WM ausgeschieden. Nigeria, Algerien, Kamerun, Ghana und die Elfenbeinküste haben uns in den vergangenen Wochen insgesamt 19 Tore beschert. Das ist ein tolles Ergebnis! Damit haben wir 2004,50 Euro für Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe „Menschen für Menschen“ zusammenbekommen. 34 Spender haben zusammengenommen 105,50 Euro für jedes Tor einer afrikanischen Mannschaft versprochen. Die Mails mit den Angaben des Spendenkontos, auf das das Geld eingezahlt werden soll, gehen in Kürze raus.

Wir danken allen Tor-Paten für ihren tollen Einsatz für Äthiopien! Mit Eurer Hilfe kann „Menschen für Menschen“ zum Beispiel einen Brunnen bauen, der mehreren Tausend Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser garantiert. Oder elf äthiopische Frauen können einen Mikrokredit bekommen, um sich damit eine eigene Existenz aufzubauen und ihre Familie zu ernähren. Oder über 60 Kinder können eine Grundschulbildung erhalten und haben damit die Chance auf eine bessere Zukunft. Die Möglichkeiten, in Äthiopien mit 2000 Euro Gutes zu tun, sind riesig – und jeder Euro hilft! Daher noch mal ein großes „Bettam Amessegnalehu“ (Amharisch für „Vielen Dank!“) an alle, die mitgemacht haben!!!

PS: Wer unsere Aktion „Tore von Afrika für Afrika“ verpasst hat und „Menschen für Menschen“ trotzdem unterstützen will, kann natürlich auch „einfach nur so“ spenden:

Menschen für Menschen
Konto 18180018
BLZ 70150000 — Stadtsparkasse München
IBAN DE64 7015 0000 0018 1800 18
BIC Code SSKMDEMM
Verwendungszweck: 86146 — Tore für Afrika

Auch eine Onlinespende ist möglich.

Football with flag of ethiopia

 

 

Veröffentlicht unter Tore für Afrika | Kommentar hinterlassen

Weiter geht’s – mit leckerem Rezept

Das waren ja mal ein paar spannende letzte Spiele mit den afrikanischen Manschaften! 18 afrikanische Tore sind bisher gefallen, zwei Mannschaften haben es in die nächste Runde geschafft: Nigeria mit ihren „Superadlern“ und die algerischen „Wüstenfüchse“, wie sich die Spieler nennen. Beide haben ihre nächsten Spiele am kommenden Montag. Da kann sich also noch einiges am Punktestand für die Tor-Paten tun!

Wer für die Spiele am Montag noch eine Alternative zum Grillfleisch braucht, kann es ja mal mit dem äthiopischen Nationalgericht Injera probieren. Das weiche und etwas säuerlich schmeckende Fladenbrot wird traditionell aufs Teffmehl hergstellt. Da Teff in Europa nur schwer zu bekommen ist, wird häufig auch Weizen-, Gerste- oder Reismehl verwendet.

Mehl und Wasser werden zu einem Teig vermischt, der einige Tage gärt, bevor er auf heißen Tonplatten zu Fladen gebacken wird. Dazu servieren die Äthiopier Wot — das sind verschiedene, meist scharfe Soßen, die zum Beispiel Fleisch, gekochte Eier oder Gemüse enthalten. Wer das traditionelle äthiopische Gericht nachkochen möchte, findet hier ein Rezept. Guten Appetit und viel Speß in der nächsten WM-Runde!

Ethiopian Feast - Injera (sourdough flatbread) with stews

 

 

 

Veröffentlicht unter Tore für Afrika | Kommentar hinterlassen

Anstoßen auf Deutschland – Ghana

Heute Abend wird es aus unserer Sicht das bislang spannendste Spiel der WM geben: Deutschland spielt gegen Ghana. Für wen wird unser Arbeitskreis Menschen für Menschen in Köln, der diese Tor-Paten-Aktion ins Leben gerufen hat, jubeln? Für die westafrikanische Mannschaft oder für die heimischen Spieler? Keine einfache Frage …

Am schönsten wäre ein Unentschieden mit ganz vielen Toren auf beiden Seiten: Das bringt Geld von unseren Tor-Paten in die Kasse und gute Laune für das weitere Vorankommen der Deutschen. Drücken wir also beiden Mannschaften die Daumen für heute Abend – und stellt schon mal den Tej (ausgesprochen „Tedsch“) kalt! Mit dem äthiopischen Honigwein lässt es sich hervorragend bei jedem Tor anstoßen. Bei der traditionellen Herstellung, aber es gibt auch ein ganz schnelles Rezept. Letienatschin! (Prost!)

Gruppenspiel Deutschland gegen Ghana

Veröffentlicht unter Tore für Afrika | Kommentar hinterlassen

Tipp für nächtliche WM-Spiele

Vier Spiele der afrikanischen Mannschaften haben wir hinter uns: Kamerun, die Elfenbeinküste, Nigeria und Ghana hatten ihr ersten Auftritte auf dem WM-Fußballfeld. Drei Tore haben sie bisher geschossen – das macht bislang 317,50 Euro für die Äthiopienhilfe, deren Tor-Paten-Summe sich mittlerweile auf 105,50 pro Tor gesteigert hat. Da geht sicherlich in den nächsten Spielen noch was!

Aufgrund der Zeitverschiebung nach Brasilien finden einige der WM-Spiele zu unserer nachtschlafenden Zeit statt. Wer trotzdem wachbleiben und die Kicker verfolgen will, kann es mal mit äthiopischem Kaffee versuchen. In Äthiopien wird der Kaffee nicht einfach getrunken, sondern zelebriert: In ausführlichen Kaffeezeremonien feiern die Äthiopier die Zubereitung und den Genuss des starken Getränks. Der erste Aufguss ist der stärkste – drei Aufgüsse sind Pflicht: Die erste Tasse ist purer Genuss, bei der zweiten Tasse werden Probleme besprochen, bei der dritten die Anwesenden gesegnet. Wach bleibt man dabei auf jeden Fall – auch zu den unmöglichsten Zeiten der WM-Spiele.

Wer noch mehr über die äthiopische Kaffeezeremonie erfahren will, findet einen ausführlichen Bericht auf den Seiten von „Menschen für Menschen“ Österreich.

caffettiera africana

Veröffentlicht unter Tore für Afrika | Kommentar hinterlassen

Tor-Paten stürmen voraus – und weiter …

Wow, was für ein Endspurt! Gestern Abend haben sich noch gaaanz viele neue Teilnehmer gemeldet. Insgesamt sind es nun 34 Tor-Paten, die zusammengenommen für jedes Tor 93,50 Euro spenden. Das ist ganz, ganz toll – vielen Dank schon mal an alle! Jetzt hoffen wir natürlich auf viele, viele Tore.

Einige von Euch haben buchstäblich auf die letzte Minute ihre Daten eingereicht. Und da dachten wir uns: Warum sollten wir die Liste eigentlich schließen? Wir könnten doch genauso gut weiter Tor-Paten sammeln! Daher gilt ab sofort: Wer noch mitmachen will, kann sich jederzeit anmelden. Nur einen Tore-Tipp kann man nicht mehr abgeben, denn heute Abend spielt mit Kamerun ja schon die erste afrikanische Mannschaft.

Wir wünschen allen Tor-Paten und anderen Fußball-Fans eine tolle WM und halten Euch natürlich weiter auf dem Laufenden.

Laughing soccer fan from Cameroon with ball

Veröffentlicht unter Tore für Afrika | Kommentar hinterlassen

Die letzten Meter

Morgen Abend ist Anstoß: Die WM 2014 beginnt! Während die Äthiopier noch den Tod von Karlheinz Böhm , ihrem „Vater Karl“ betrauern, setzen wir alles daran, auch weiterhin dem armen Land am Horn von Afrika zu helfen. Und damit uns das gelingt, setzen wir bei unserer aktuellen Aktion auf EUCH! Wir suchen weiterhin Tor-Paten, die für jedes afrikanische Tor bei der WM einen bestimmten Betrag spenden wollen. Wie es geht, lest Ihr hier. Seid Ihr dabei, wenn es heißt: „Toooooor für Algerien/die Elfenbeinküste/Ghana/ Kamerun/Nigeria“?

Veröffentlicht unter Tore für Afrika | Kommentar hinterlassen

Da geht doch noch was …

Kleiner Zwischenstand bei unserer Tor-Paten-Liste: Wir haben mittlerweile 14 Tor-Paten — das ist eine „La Ola“ wert: ooooooooOOOOOOOO ———– YEAAAAAAA! Doch wir haben das Gefühl: Da ist noch mehr drin!

Schauen wir uns mal die Spendenbeträge an: Pro Tor, das fällt, bekommt Menschen für Menschen derzeit von allen Tor-Paten zusammengerechnet ca. 34 Euro. Würde nur ein einziges afrikanisches Tor fallen, könnten für dieses Geld in Äthiopien insgesamt 11 Kinder gegen alle tödlichen Kinderkrankheiten geimpft werden.

Aber wir gehen natürlich davon aus, dass mehr als ein Tor fällt. Bei zehn Toren können 150 Menschen Augensalbe bekommen gegen die in Äthiopien weit verbreitete Augenkrankheit, die ohne Behandlung zur Blindheit führt. Zwanzig Tore sichern die Operation zur Vermeidung von Blindheit für mehr 700 Äthiopier. Bei „Tore von Afrika für Afrika“ mitzumachen lohnt sich also für alle Beteiligten!
Tischfußball (Kicker)

Veröffentlicht unter Tore für Afrika | Kommentar hinterlassen